Problem beim Laden der Seite

Die Seite wurde nicht vollständig geladen. Bitte klicken Sie auf den untenstehenden Link, um die Seite vollständig zu laden.
Seite vollständig laden

Portrait Marianne Ludwig-Tauber

Berufsadresse
Praxis für Psychotherapie und Coaching
Rössligasse 7
6004 Luzern
Luzern, Schweiz
Nein
0041 76 364 99 96
Weitere Informationen

Marianne Ludwig-Tauber
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Dr. phil.
Berufliche Erfahrungen
Berufliche Qualifikationen: Praxisbewilligung im Kt. Luzern 2008 Santésuisse-Liste PsychotherapeutInnen im Bereich Zusatzversicherung der Krankenversicherer 2008 Fachtitel FSP für Psychotherapie 2007 Master of Advanced Studies UZH in Psychoanalytic Psychotherapy (Frau Prof. B. Boothe) 2007 Konfliktmanagement und Organisationsberatung: Kompaktkurse (Prof. F. Glasl) 2000 und 2002 Universitätsstudium Psychologie (Prof. Dr. F. Stoll) und Abschluss mit Doktorat 1983
Praxis für Psychotherapie, Coaching, Konfliktmanagement seit 1988, Luzerner Psychiatrie Klinik St. Urban 2005-2010 (Psychologin auf den Stationen für Abhängigkeitserkrankungen), 2001 bis 2005 Lehraufträge an der Universität Zürich und an der Pädagogischen Hochschule Luzern (Entwicklungspsychologie des Jugendalters, Kommunikation, Konfliktmanagement)
Psychotherapie und Coaching
Kategorien

Die Person bietet Dienstleistungen in folgenden Kategorien an ...

Psychoanalytische Therapie
Psychotherapie
Personzentrierte Gesprächspsychotherapie
Psychotherapie
Einzeltherapie
Psychotherapie
Ängste, Phobien
Störungen und Beschwerden
Supervision
Psychotherapie
Therapie psychosomatischer Störungen
Psychotherapie
Ältere Menschen
Erwachsene Menschen
Frauen
Erwachsene
Störungen
Störungen und Beschwerden
Arbeit und Beruf
Erwachsene Menschen
Negatives Denken
Depression
Depression
Erwachsene
Beziehung und Sexualität
Erwachsene Menschen
Erwachsene
Erwachsene Menschen
Beschwerden und Krankheiten
Störungen und Beschwerden
Supervision
Für Fachpersonen
Einsamkeit
Erwachsene
Stimmungsschwankungen
Depression
Lebenssinn
Erwachsene
Konflikte, Gewalt
Gesellschaftliche Fragen