Problème lors du téléchargement de la page.

La page n'a pas été complètement téléchargée. Prière de cliquer sur le lien ci-dessous afin de télécharger la page en entier.
Chargement de la page complète

Portrait Hanna Wintsch

Hanna Wintsch
Psychologue spécialiste en psychothérapie FSP
Psychologue spécialiste en psychologie de l'enfance et de l'adolescence FSP
Psychologie d'urgence
Dr. phil.
Féminin
allemandanglais
Adresse professionnelle
Ostschweizer Kinderspital SG
Claudiusstrasse 6
9006 St. Gallen
Saint Gall, Suisse
Non
071 243 14 77
Adresse professionnelle
Tobeleggweg 15
8049 Zürich
Zürich, Suisse
Non
044 382 29 40
Informations complémentaires

Hanna Wintsch
Psychologue spécialiste en psychothérapie FSP
Psychologue spécialiste en psychologie de l'enfance et de l'adolescence FSP
Dr. phil.
Expérience professionnelle
1996 Dissertation: 'Gelebte Kindertherapie. Bedeutende Persönlichkeiten der Kinder- und Jugendpsychotherapie des 20. Jahrhunderts im Gespräch über die therapeutische Beziehung.' 1985 Lizentiat: 'Über den Umgang mit den Eltern in der Kindertherapie' 1975 Primarlehrerinnenpatent Psychotherapeutische Ausbildung · Psychoanalytische Ausbildung: mehrjährige Analyse sowie verschiedene Kurse und Seminare · Ausbildung am Fritz Perls Institut in Integrativer Psychotherapie für Kinder und Jugendliche (graduiert) sowie Erwachsene · Familientherapeutische Weiterbildung: Grundkurs bei Prof. J. Willi; mehrere Kurse am Institut für Ehe und Familie sowie familienthera-peutische Seminare am Fritz Perls Institut. . Traumatherapeutische Aus- und Weiterbildung (DeGPT- zertifiziert) · Ausserdem diverse Kurse und Einzel-seminare von verschiedenen therapeutischen Richtungen Erwachsenenbildung /Humanitäre Hilfe - Verschiedene Seminare in Erwachsenenbildung, Hochschuldidaktik und Andragogik für Erwachsene mit geistiger Behinderung - Ausbildung zum 'Human Rights Field Officer' (OSCE/ UNO) - Mitglied des SKH (Schweizerisches Korps für Humanitäre Hilfe) und SEF (Schweizerischer Expertenpool für zivile Friedensförderung) de EDA
Seit 2005 am Ostschweizer Kinderspital/ Kinderschutzzentrum St. Gallen. Leitende Psychologin Leitung der Sprechstunde für Psychotraumatologie und Psychoonkologie Nov 2002 - Jan 2004 Psychologische Beraterin von Unicef in Palästina Okt. 2000 - Jan. 0202 Projektleiterin, Psychotherapeutin und Ausbildnerin in Kosova März - Sept. 1999 Leitung des Aufnahmezentrums für unbegleitete, unter 16-jährige Asylsuchende. Asylorganisation 1997- 1998 Projektleiterin, Psychotherapeutin, Ausbildnerin und Supervisorin in Bosnien 1988-97 Psychologin im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst Rüti/Wetzikon 1986-89 Leitung 'bildungsclub' Glarus (Erwachsene mit geistigen Behinderung) 1981-87 Schulpsychologin in Effretikon 1975-77 Primarlehrerin in Effretikon Mitwirkung bei Radio- und Fernsehbeiträgen. Stiftungsrätin bei AIDS & KIND und der Stiftung für Kriegstrauma-Therapie Zürich.
AUTORIN von - Gelebte Kindertherapie (Reinhardt 1998) - Hg. von Dialogik in Psychologie und Medizin (Herzka, H.S., Reukauf, W., Wintsch H.; Schwabe 1999) und zahlreicher FACHARTIKEL zu den Themen Trauerprozesse/Trauma/Krieg/ Flüchtlinge sowie der Kinder- und Jugendtherapie. Auswahl: - Gruppenpsychotherapie mit (kriegs-) traumatisierten Kindern und Jugendlichen - ein entwicklungs- und resilienzorientierter Ansatz. In M. Landolt/ T. Hensel, (Hrsg.) Traumatherapie bei Kindern und Jugendlichen. S. 201-231. Göttingen: Hogrefe (2008). - Trauma all over - und ich mittendrin! Burnout-Prävention unter extremen Bedingungen. In: Gesund bleiben im Kindesschutz. Gesundheitsförderung und Primärprävention für die Professionellen im Kindesschutz. FHS Hochschule für Technik, Wirtschaft und Soziale Arbeit/ Kinderschutzzentrum St Gallen. Tagungsdokumentation (2006). - Hoffnung säen: Therapeutische Gruppen mit kriegstraumatisierten Kindern und Jugendlichen in Bosnien. Prax. Kinderpsychol. Kinderpsychiat. 49: 209-231 (2000) - Children, Adolescents and Death, in: Psycho-social support of orphans, Module 16: www.terredeshommes.ch/humuliza - Kind und Tod - Familie und Tod. In Metzmacher et al (Hg.) (1996): Praxis der Integrativen Kindertherapie, Band 2, 343-372. Paderborn: Junfermann - Von der Entstehung der Kindheit - zur Abschaffung der Kindheit? In Herzka/ Reukauf/ Wintsch (Hg.) S. 150-165
intensive LEHR- und VORTRAGSTÄTIGKEIT und SUPERVISION im IN- und AUSLAND zu den Schwerpunkten: Trauerprozesse, Trauma, Krieg, Flüchtlinge, Psychoonkologie, Palliative care und weiteren Themen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychotherapie zertifizierte Traumatherapeutin (DeGPT) Supervisorin SKJP
Catégories

Catégories

Décès d'un enfant
Enfant
Deuil
Education
Traumatismes des enfants
Difficultés chez les enfants
Suicide
Education
Enfant et guerre
Education
Guerre
Conflits, violence
Traumatismes
Conflits, violence
rapport avec le traumatisme
Traumatismes
Thérapie individuelle
Psychothérapie
Thérapie de groupe
Psychothérapie
Thérapie familiale
Psychothérapie
Théâtrothérapie
Psychothérapie
Intervention de crise
Mesures axées sur l'aspect clinique
Interculturel
Thèmes sociaux
Formation en psychologie
Pour spécialistes
Supervision
Pour spécialistes